2014.04.28 - Rheinschlepper "Glarus" auf dem Weg in das Technikmuseum Speyer
PDF erstellen
Druckversion
  • typo3temp/pics/0365445f56.jpg
  • typo3temp/pics/0c989e7c0d.jpg
  • typo3temp/pics/26d0f0e774.jpg
  • typo3temp/pics/2bda6d4f69.jpg
  • typo3temp/pics/45799800ac.jpg
  • typo3temp/pics/49cc2d6277.jpg
  • typo3temp/pics/5eec0deb71.jpg
  • typo3temp/pics/600a57b989.jpg
  • typo3temp/pics/61ed48192b.jpg
  • typo3temp/pics/63aed086e7.jpg
  • typo3temp/pics/64bdce107f.jpg
  • typo3temp/pics/670e5d98f8.jpg
  • typo3temp/pics/6bf4ae91b1.jpg
  • typo3temp/pics/91e244736f.jpg
  • typo3temp/pics/a6e024a4bd.jpg
  • typo3temp/pics/b3016f1c16.jpg
  • typo3temp/pics/ba7bafbc57.jpg
  • typo3temp/pics/c857c87bf3.jpg
  • typo3temp/pics/c992fcf496.jpg
  • typo3temp/pics/e4310a24f8.jpg
  • typo3temp/pics/ee19dccfce.jpg
  • typo3temp/pics/f003113416.jpg
  • typo3temp/pics/f531ec688e.jpg
  • typo3temp/pics/fc0787dabd.jpg
  • typo3temp/pics/0365445f56.jpg

2014.04.28 - Rheinschlepper "Glarus" auf dem Weg in das Technikmuseum Speyer


Das Schleppschiff "Glarus" hat am Montag, 28. April 2014, seine letzte Fahrt angetreten - ins Technikmuseum nach Speyer. Dort soll das 107 Jahre alte Schiff künftig ausgestellt werden. Der Rheinschlepper hatte vor rund zehn Jahren das Hausboot der "Kelly Family" von Belgien bis nach Speyer gezogen.

Die "Glarus" (ex "Gebr. Page IX") wurde 1907/1908 von der Schiffs- und Maschinenbau AG in Mannheim als Dampfschlepper gebaut und später auf ein Diesel Aggregat umgerüstet (Deutz RBV8M 545, BJ. 1957, 750 PS). Der Schlepper ist 30 Meter lang, 6 Meter breit, wiegt rund 108 Tonnen und hat 750 PS. 

Jetzt ist der Schlepper selbst ein Fall fürs Museum - am Dienstagabend soll die "Glarus" in Speyer anlegen. Das Schleppschiff gehörte bislang einem der ältesten Schlepperkapitäne auf dem Rhein. Da der Mann sich jetzt zur Ruhe setzen will, geht das Boot mit ihm in Rente. Es gehört seit mehr als 100 Jahren seiner Familie.

Der Schlepper wurde im Jahr 1907 in Mannheim als Dampfschlepper gebaut. Er ist 30 Meter lang und wiegt mehr als 100 Tonnen. Am Mittwoch soll das Schiff mit zwei großen Kränen aus dem Wasser gezogen und mit einem Tieflader ins Technikmuseum gebracht werden.

Das Hausboot "Sean O’Kelley" der Kelly Family selbst befindet sich seit 2004 als Ausstellungsstück im Technik Museum Speyer. Von seinem Liegeplatz in Belgien aus ging es für das Hausboot seinerzeit auf dem Rhein nach Speyer. Da das Boot jedoch nicht mehr in der Lage war, aus eigener Kraft zu fahren, kam beim Transport der Schlepper "Glarus" von Kapitän Karl Ferdinand Fendel zum Einsatz. Zehn Jahre nach diesem Transport macht sich der damalige Schlepper "Glarus" am Montag, 28. April, wieder auf den Weg nach Speyer. Dieses Mal allerdings nicht, um ein anderes Schiff zu schleppen, sondern um sich dort selbst zu den Ausstellungsstücken des Technik Museums Speyer zu gesellen.

Seit über hundert Jahren betreibt die Familie Fendel in Oberwesel einen sogenannten Vorspannbetrieb und schleppt Binnenschiffe und Schubschiffeinheiten auf dem Rhein. Mit seinen über 80 Jahren ist Karl Ferdinand Fendel einer der ältesten Schlepperkapitäne auf dem Rhein und auch das Schiff "Glarus" hat mit über 100 Jahren sein Soll erfüllt. Kapitän wie auch Schiff befinden sich langsam aber sicher im Rentenalter, so dass sich Karl Ferdinand Fendel nun aus seiner Arbeitswelt auf dem Wasser zurückziehen möchte und auch die "Glarus" soll in diesem Jahr in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Da das Technik Museum Speyer seit dem Transport des Kelly Family Hausbootes eine besondere Beziehung zu Kapitän Fendel und dem Schlepper hat, stand für die Museumsleitung schnell fest, die "Glarus" zu übernehmen.

( SWR / NRN / kl )


 2014.05 - "Schmunzelecke" mit neuen...» - 119 von 156 - «  2014.02 - Neuerscheinung: Martin Szojak...

User.Login

sponsored, © & powered by DABIS.eu