PDF erstellen
Druckversion
  • fileadmin/Bibliothek/HeaderBilder/Sektionen/Schiffseigner/010aac1b70.jpg
  • typo3temp/pics/00b4f2178e.jpg
  • typo3temp/pics/030ff6bbf2.jpg
  • typo3temp/pics/05c463888c.jpg
  • typo3temp/pics/0690dea406.jpg
  • typo3temp/pics/0a5046d4a9.jpg
  • typo3temp/pics/0c2ead0f0a.jpg
  • typo3temp/pics/0ddb76700e.jpg
  • typo3temp/pics/116f3a6397.jpg
  • typo3temp/pics/1340ef902b.jpg
  • typo3temp/pics/1eda44aee0.jpg
  • typo3temp/pics/211131b1ac.jpg
  • typo3temp/pics/24987c934a.jpg
  • typo3temp/pics/2541b82923.jpg
  • typo3temp/pics/275c4c8e1d.jpg
  • typo3temp/pics/276b3a29fa.jpg
  • typo3temp/pics/2c6a137f77.jpg
  • typo3temp/pics/3de9ea94e2.jpg
  • typo3temp/pics/3f45f0e371.jpg
  • typo3temp/pics/409b9fe785.jpg
  • typo3temp/pics/418540770a.jpg
  • typo3temp/pics/440b78e6cf.jpg
  • typo3temp/pics/443d150427.jpg
  • typo3temp/pics/44f2135495.jpg
  • typo3temp/pics/46fa4c44ca.jpg
  • typo3temp/pics/4b855de8cb.jpg
  • typo3temp/pics/4e1d1db9f0.jpg
  • typo3temp/pics/4e6581df35.jpg
  • typo3temp/pics/5495e32843.jpg
  • typo3temp/pics/562752f665.jpg
  • typo3temp/pics/56547d6c33.jpg
  • typo3temp/pics/57a7bed7af.jpg
  • typo3temp/pics/5eaa476d99.jpg
  • typo3temp/pics/5fd542e12c.jpg
  • typo3temp/pics/6844cdfb15.jpg
  • typo3temp/pics/685d5e16c4.jpg
  • typo3temp/pics/7156d5fcf5.jpg
  • typo3temp/pics/729844c3a5.jpg
  • typo3temp/pics/7a490cd589.jpg
  • typo3temp/pics/80671b5339.jpg
  • typo3temp/pics/843dfcf01d.jpg
  • typo3temp/pics/886cfc8270.jpg
  • typo3temp/pics/88aa6268ba.jpg
  • typo3temp/pics/936ddc3b3a.jpg
  • typo3temp/pics/94fae3a5d7.jpg
  • typo3temp/pics/9ff81f814c.jpg
  • typo3temp/pics/a06e4876ef.jpg
  • typo3temp/pics/a1b3b9ad91.jpg
  • typo3temp/pics/a5c7c3c95c.jpg
  • typo3temp/pics/a9bb6d1f8e.jpg
  • typo3temp/pics/aab6783581.jpg
  • typo3temp/pics/ac127da8cf.jpg
  • typo3temp/pics/b3284ac806.jpg
  • typo3temp/pics/bba9929761.jpg
  • typo3temp/pics/bc55442d5a.jpg
  • typo3temp/pics/c15e5a44e6.jpg
  • typo3temp/pics/c758e3d478.jpg
  • typo3temp/pics/ca07b6ee83.jpg
  • typo3temp/pics/cebf210ede.jpg
  • typo3temp/pics/d3b9fa58f6.jpg
  • typo3temp/pics/d4724b789b.jpg
  • typo3temp/pics/e186411be5.jpg
  • typo3temp/pics/ed6212929a.jpg
  • typo3temp/pics/ee98f50262.jpg
  • typo3temp/pics/f0a44c4ea6.jpg
  • typo3temp/pics/f2a9d547e9.jpg
  • typo3temp/pics/f328ff619c.jpg
  • typo3temp/pics/f547d227b8.jpg
  • typo3temp/pics/fa5a8dc56a.jpg
  • typo3temp/pics/fdf6cdb960.jpg
  • typo3temp/pics/fefddcceb0.jpg

DS Pascal


Der Schraubenzugdampfer Pascal wurde 1907 gebaut; 2006 erhielt das Dampfschiff einen neuen Heizkessel; Die Pascal konnte 2011 wieder in Betrieb genommen weden.

Länge ü.a. 19,8 Mt.
Breite ü.a. 4,40 Mt.
Tiefgang 1,40 Mt.
Verdrängung 78,28 t.
Antrieb Zweizylinder Verbunddampfmaschine, 170 PS bei170 U/Min
Material Stahl
Baujahr 1907
Werft Brandenburg/Havel
Heimthafen Korneuburg
Eigner

Franz Scheriau
Hans Doman
Leopold-R. Kugel
Romuald Artmann
Renata Doman

DS Pascal

Pascal

schon zu sehen - das wird wieder ein stolzes Schiff
Das liebevoll neu angefertigte Ruderhaus

Die Pascal wurde 1907 in Brandenburg an der Havel (D) in der Werft der Gebrüder Wiedmann gebaut. Auftraggeber war G. Glagow, Plaue, ihr damaliger Schiffsname war "West-Havelland", später "Berta-Anna" und "Leine". Das Einsatzgebiet vor dem ersten Weltkrieg waren die Märkischen Wasserstraßen.

1914 wurde das Schiff auf de Donau überstellt.
1914 bis 1918 stand das Schiff im Dienst der K.u.K. Kriegsmarine auf der Donau und am schwarzen Meer als Schlepper im Einsatz.
1918 ging das Dampfschiff gemeinsam mit der "Mistral" im Rahmen der Reparationszahlungen an Frankreich und wurde in "Pascal" umbenannt.
1920 wurde es an die "Socété Francaise de Navigation Danubienne" (SFND) übergeben. Kurz vor dem zweiten Weltkrieg wurden "Pascal" und "Mistral" zu Minensuchern umgebaut. Sie fielen zunächst an die Sowjetunion,  die die beiden Schiffe an Jugoslawien übergab.
Zweiter Weltkrieg: Pascal sollte im Auftrag der Alliierten zur Blockade am Eisernen Tor eingesetzt werden, wurde jedoch vorher von der Deutschen Wehrmacht zurückerobert.
1943 übernahm die DDSG das Schiff und setzte es auf der Donau ein.
1945 zum Ende des zweiten Weltkriegs fiel die Pascal erneut an Frankreich und die SFND zurück.
1967 wurde das Schiff an die rumänische Nov Rom verkauft und arbeite wieder als Schlepper in diesem Teil der Donau.
1992 wurde die Pascal stillgelegt.

Franz Scheriau holte die beiden Dampfschiffe im Jahr 1998 von Rumänien nach Österreich.
Die "Pascal" wurde gründlich überholt und erhielt 2006 einen neuen Heizkesssel. 2010 wurden Rumpf, Welle und Schraube in der Linzer Werft ÖSWAG in Stand gesetzt, 2011 konnte die "Pascal" zum ersten Mal nach vielen Jahren wieder mit eigener (Dampf)Kraft die Fahrt aufnehmen.

User.Login

sponsored, © & powered by DABIS.eu