PDF erstellen
Druckversion
  • typo3temp/pics/09e11cb1dc.jpg
  • typo3temp/pics/179857f78b.jpg
  • typo3temp/pics/1897b02d1d.jpg
  • typo3temp/pics/2b7cda7c74.jpg
  • typo3temp/pics/45008b8a57.jpg
  • typo3temp/pics/509438d28f.jpg
  • typo3temp/pics/579302d86f.jpg
  • typo3temp/pics/5ac2b581d0.jpg
  • typo3temp/pics/653892600a.jpg
  • typo3temp/pics/6f494c839d.jpg
  • typo3temp/pics/82a99da73c.jpg
  • typo3temp/pics/8c0f44c187.jpg
  • typo3temp/pics/8f08824e60.jpg
  • typo3temp/pics/a10b9179ce.jpg
  • typo3temp/pics/a5cd05f040.jpg
  • typo3temp/pics/aa4a9a81a3.jpg
  • typo3temp/pics/b4ca175dd5.jpg
  • typo3temp/pics/b5d5c23c01.jpg
  • typo3temp/pics/c3cc33b710.jpg
  • typo3temp/pics/c776f97f6a.jpg
  • typo3temp/pics/f2558d5494.jpg
  • typo3temp/pics/f9163c8913.jpg
  • typo3temp/pics/f9ff2c1d22.jpg
  • typo3temp/pics/fe041fc9c6.jpg
  • typo3temp/pics/09e11cb1dc.jpg

FHS.Österreich.Maritim - Jahrgang 2014

Raddampfer GISELA in Gmunden

Österreich Maritim - Ausgabe 2014 - 57

Die Kriegstransporter (KT) der Kriegsmarine und ihr maritimer Bezug zu Österreich

Donko

4

Schiffstechnik – ein Exkurs

Teil 1 Schiffsgeometrie

Fischer 

10

Nachlese zu Helgoland

Karrer

14

Sonderklasse – die schönsten Binnenyachten

Richter 

16

Technisches Museum Wien - Mobilität 

Hafok

19

Das U-Boot in den Bergen

Schaller

20

Das Gigg der ZENTA am Wolfgangsee

Szojak

24

Der Süderhafen in Wien

Tögel

26

Aus den Sektionen

28

Buchbesprechung

Hundertwasser-Schiff REGENTAG in Tulln

Österreich Maritim - Ausgabe 2014 - 56

Die k.u.k. Kriegsmarine im Weltkrieg

S.M.S. ZENTA

Marschner

4

100 Jahre nach dem Untergang der ZENTA

Mittermayer 

12

EH Franz Ferdinands letzte Reise

Mayrhofer

14

Brigg AURORA oder ITALO

Akos 

18

S.M.S. BODROG

Kubalek 

21

Aus den Sektionen

27

Buchbesprechung 

Seegefecht vor Helgoland 9. Mai 1864

Österreich Maritim - Ausgabe 2014 - 55

K.k. Kriegsmarineund Armee in Schleswig-Holstein 1864

Sifferlinger

4

Die gefallenen Seemänner von Ritzebüttel

D. Winkler 

9

Erinnerungen an Österreichs Marine in Hamburg 

Ollesch

10

Neues zur Versenkung der FOUCAULT

Howadt 

12

MS AMADEUS SILVER II

Marschner 

19

Die Blaue Grotte von Busi

Prasky 

20

Motorzugschiff DÖBLING

Schwarzacher 

22

Vom Modell zum Original

Schaller

24

Aus den Sektionen

26

Buchbesprechung

Raddampfer GISELA in Gmunden

Österreich Maritim - Ausgabe 2014 - 54

K.u.k. Kriegsmarine in Autographen

C. v. Görtz und die Taubenpost

Strauss

4

Flaggengeschichte 

Prasky 

7

175 Jahre Traunseeschifffahrt

H. Winkler 

8

Freibeuter im Spiegel des Rechts

Reisch 

14

Die k.k. Kriegsmarine und Armee im Einsatz um Schleswig-Holstein 1864 

Sifferlinger 

16

Tegetthoff in Griechenland

Christ 

24

Aktuelles aus der Seefahrt

Pemsel 

28

Aus den Sektionen

27

Buchbesprechung

REGENTAG in Tulln

EMHF in TULLN

Die europäische Dachorganisation für die Erhaltung historischer Schiffe, ihre Nutzung und Aufstellung in Museumshäfen mit dem Namen EUROPEAN MARITIME HERITAGE Foundation (http://www.e-m-h.eu/ ) hält am 20. Und 21. September 2014 in Tulln ihre Konferenz des Executive Committee und die Chairmen Councils ab. EMH hat Beobachter- und Beraterstatus bei der UNESCO.

Primär geht es darum, das schwimmende kulturelle Erbe so zu schützen und zu bewahren, dass auch spätere Generationen noch sehen können, wie sich der europäische Schiffbau zum heutigen Hochleistungsschiff entwickelt hat.

Dazu bedarf es nicht nur sensibler Gesetzgeber, die ein Umfeld schaffen, in dem historische Schiffe erhalten und wirtschaftlich betrieben werden können, sondern auch verständnisvoller Kommunen und Gebietskörperschaften, die die Erhaltung alter Schiffe nicht nur dulden, sondern als Touristenattraktion sogar fördern. Gerade daran mangelt es in Österreich ganz besonders, wovon ich als Präsident des Verein FHS ein Lied singen kann, denn zumeist wird an der „100% cleanen“ Donau unser ohnedies nur winzig kleines Erbe lediglich als „schwimmender Schrott“ abgetan. Und dann braucht es noch Bürger, die bereit sind, für die Erhaltung unseres kulturellen Erbes unendliche Mühen, die ganze Freizeit und bedeutende Geldmittel aufzuwenden.

Am Samstagnachmittag (20.9.2014) berichten der Präsident und Vorstandsmitglieder der EMH über den internationalen Schutz historischer Schiffe als gemeinsames Europäisches Kulturgut, wozu Sie sehr herzlich eingeladen sind.

 

Anschließend bietet sich bei einer Diskussion mit dem Präsidenten und dem Vorstand die Gelegenheit, Detailinformationen auch im persönlichen Gespräch zu erfahren.

User.Login

Österr. Maritim

sponsored, © & powered by DABIS.eu