PDF erstellen
Druckversion
  • typo3temp/pics/0365445f56.jpg
  • typo3temp/pics/0c989e7c0d.jpg
  • typo3temp/pics/26d0f0e774.jpg
  • typo3temp/pics/2bda6d4f69.jpg
  • typo3temp/pics/45799800ac.jpg
  • typo3temp/pics/49cc2d6277.jpg
  • typo3temp/pics/5eec0deb71.jpg
  • typo3temp/pics/600a57b989.jpg
  • typo3temp/pics/61ed48192b.jpg
  • typo3temp/pics/63aed086e7.jpg
  • typo3temp/pics/64bdce107f.jpg
  • typo3temp/pics/670e5d98f8.jpg
  • typo3temp/pics/6bf4ae91b1.jpg
  • typo3temp/pics/91e244736f.jpg
  • typo3temp/pics/a6e024a4bd.jpg
  • typo3temp/pics/b3016f1c16.jpg
  • typo3temp/pics/ba7bafbc57.jpg
  • typo3temp/pics/c857c87bf3.jpg
  • typo3temp/pics/c992fcf496.jpg
  • typo3temp/pics/e4310a24f8.jpg
  • typo3temp/pics/ee19dccfce.jpg
  • typo3temp/pics/f003113416.jpg
  • typo3temp/pics/f531ec688e.jpg
  • typo3temp/pics/fc0787dabd.jpg
  • typo3temp/pics/0365445f56.jpg

2016.08.11 - Hanse Sail Rostock: 180 Schiffe und über eine Million Besucher erwartet

(c) Bernd Wüstneck


Die Veranstalter der Hanse Sail Rostock erwarten in diesem Jahr über 180 Traditionsschiffe und mehr als ine Million Besucher. Die Hanse Sail beginnt am Donnerstag, 11. August und dauert bis Sonntag.Das Programm zum größten Volks- und Segelfest im deutschen Mecklenburg-Vorpommern wird am Dienstag im Rathaus der Ostseestadt vorgestellt. Dabei gehe es unter anderem um die Höhepunkte und das Bühnenprogramm der maritimen Großveranstaltung, so eine Sprecherin des Hanse Sail Büros.

Rund 180 Schiffe, darunter die beiden größten noch fahrenden Windjammer der Welt, "Sedov" und "Krusenstern", werden zur Hanse Sail kommen. Ein Höhepunkt wird die traditionelle Geschwaderausfahrt eines Großteils der Schiffe am Samstag sein. Partnerland ist diesmal Polen, das sich mit vielen Traditionsschiffen und Spezialitäten auf den Marktständen an Land präsentiert. Die Polizei will deutlich mehr Beamte einsetzen als in den vergangenen Jahren. Nach Angaben des Organisationsbüros wurden mit einem erweiterten Notfallwegekonzept außer den weitere Notausgänge vom Gelände geschaffen.

Großsegler lief auf dem Weg zur Hanse Sail auf Grund

Der Großsegler "Eye of the Wind" ist am Montag Abend auf seinem Weg zur Rostocker Hanse Sail im Gellenstrom westlich von Stralsund auf Grund gelaufen. Das Schiff mit 17 Menschen an Bord sei in einer achtstündigen Aktion freigeschleppt und zum Hafen Stralsund gebracht worden, sagte ein Sprecher der Wasserschutzpolizei Stralsund am Dienstag. Den letzten Abschnitt habe das Schiff ohne fremde Hilfe fortsetzen können. Die Wasserschutzpolizei verhängte eine Festliegeverfügung, bis Spezialisten das Schiff untersucht haben. Die Menschen an Bord blieben unverletzt. Bei dem nächtlichen Einsatz kamen zunächst zwei Seenotrettungsboote und dann der Seenotkreuzer "Theo Fischer" zum Einsatz. Erst mit dem Einsatz eines Schleppers gelang es, das Schiff wieder freizubekommen. Warum das Schiff auf Grund lief, war zunächst unklar. Das Fahrwasser hat eine Tiefe von 3,70 Meter, das Schiff einen Tiefgang von 2,80 Meter, hieß es von der Wasserschutzpolizei Stralsund.

( svz.de / kl )

 

 


 2011.04.12 - Stammtisch Modellbau» - 1 von 153 - «  2017.10.17 - Klosterneuburg: Rollfähre...

User.Login

sponsored, © & powered by DABIS.eu