PDF erstellen
Druckversion
  • typo3temp/pics/0365445f56.jpg
  • typo3temp/pics/0c989e7c0d.jpg
  • typo3temp/pics/26d0f0e774.jpg
  • typo3temp/pics/2bda6d4f69.jpg
  • typo3temp/pics/45799800ac.jpg
  • typo3temp/pics/49cc2d6277.jpg
  • typo3temp/pics/5eec0deb71.jpg
  • typo3temp/pics/600a57b989.jpg
  • typo3temp/pics/61ed48192b.jpg
  • typo3temp/pics/63aed086e7.jpg
  • typo3temp/pics/64bdce107f.jpg
  • typo3temp/pics/670e5d98f8.jpg
  • typo3temp/pics/6bf4ae91b1.jpg
  • typo3temp/pics/91e244736f.jpg
  • typo3temp/pics/a6e024a4bd.jpg
  • typo3temp/pics/b3016f1c16.jpg
  • typo3temp/pics/ba7bafbc57.jpg
  • typo3temp/pics/c857c87bf3.jpg
  • typo3temp/pics/c992fcf496.jpg
  • typo3temp/pics/e4310a24f8.jpg
  • typo3temp/pics/ee19dccfce.jpg
  • typo3temp/pics/f003113416.jpg
  • typo3temp/pics/f531ec688e.jpg
  • typo3temp/pics/fc0787dabd.jpg
  • typo3temp/pics/0365445f56.jpg

2016.02.03 - Vermisster Kapitän eines bulgarischen Schubschiffs tot in der Freudenau aufgefunden

(c) Polizei Wien

(c) ORF


Ein seit Montag vermisster Kapitän eines bulgarischen Schubschiffs ist am Mittwoch im Rechen des Kraftwerks Freudenau gefunden worden. Der 62-jährige wurde von einem Mitarbeiter des Kraftwerks tot auf der Wasseroberfläche schwimmend entdeckt. Die Polizei geht nicht von Fremdverschulden aus, die Leiche wird dennoch obduziert.
Der Kapitän der sechsköpfigen Mannschaft des bulgarischen Frachtschiffs "Ruse" war seit Montag früh spurlos verschwunden. Der Kapitän des Schiffs sei am Vorabend in seine Kabine gegangen, um zu ruhen. In der Früh sei er nicht mehr zur Arbeit erschienen und auch in seiner Kabine nicht auffindbar gewesen, so Polizeisprecher Christoph Pölzl gegenüber "Wien heute".
Der Steuermann verständigte sofort die Polizei und meldete seinen Kapitän als vermisst. Das bulgarische Frachtschiff ankerte zum Zeitpunkt des Verschwindens in Korneuburg. Das bedeutet, die Leiche legte einen Weg von zwanzig Kilometer zurück, bis sie letztlich vom Rechen des Kraftwerks gestoppt wurde. Der 62-jährige Mann wurde von einem Mitarbeiter des Kraftwerks Freudenau tot auf der Wasseroberfläche schwimmend entdeckt.
"Die Polizei hat die Feuerwehr verständigt, die dann den Leichnam geborgen hat", so Pölzl. Die Polizei geht derzeit nicht von Fremdverschulden aus. Um zu klären, woran der Mann gestorben ist, wird die Leiche dennoch obduziert.

( ORF.at / kl )

Zwei Matrosen seien wegen eines vermuteten Defekts in den Maschinenraum gestiegen, schilderte ein Sprecher der Feuerwehr den Hergang des Unglücks auf einem russischen Schubverband. - See more at: www.noen.at/nachrichten/lokales/aktuell/tulln/Drei-Tote-bei-Gasunfall-auf-der-Donau;art2433,666093

Zwei Matrosen seien wegen eines vermuteten Defekts in den Maschinenraum gestiegen, schilderte ein Sprecher der Feuerwehr den Hergang des Unglücks auf einem russischen Schubverband. - See more at: www.noen.at/nachrichten/lokales/aktuell/tulln/Drei-Tote-bei-Gasunfall-auf-der-Donau;art2433,666093

Zwei Matrosen seien wegen eines vermuteten Defekts in den Maschinenraum gestiegen, schilderte ein Sprecher der Feuerwehr den Hergang des Unglücks auf einem russischen Schubverband. - See more at: www.noen.at/nachrichten/lokales/aktuell/tulln/Drei-Tote-bei-Gasunfall-auf-der-Donau;art2433,666093 Matrosen seien wegen eines vermuteten Defekts in den Maschinenraum gestiegen, schilderte ein Sprecher der Feuerwehr den Hergang des Unglücks auf einem russischen Schubverband. - See more at: www.noen.at/nachrichten/lokales/aktuell/tulln/Drei-Tote-bei-Gasunfall-auf-der-Donau;art2433,666093


 2016.02.09 - 400 m Containerriese nach...» - 127 von 153 - «  2015.11.26 - Güterkahn 10065 kommt...

User.Login

sponsored, © & powered by DABIS.eu